Getestet: Enterprise Architecture Management Tools

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Der Lehrstuhl für Software Engineering betrieblicher Informationssysteme der TU München hat eine Marktanalyse von Werkzeugen vorgestellt, die das Enterprise Architecture Management unterstützen.

Das Enterprise Architecture Management erfasst und regelt das Zusammenspiel der Geschäftsprozesse, der technischen Infrastruktur und der IT eines Unternehmens. IT-Verantwortliche nutzen es für Strategie- und Investitionsentscheidungen. Die Flut an Daten und die Komplexität der Abhängigkeiten macht dabei eine Unterstützung durch Software-Werkzeuge nötig.

In der Studie werden neun wichtige Werkzeuge analysiert: adaptive EAM (adaptive), planningIT (alfabet), ADOit (BOC), EA/Studio (Embarcadero), ARIS IT Architect (IDS Scheer), MEGA Modeling Suite 2007 (MEGA International), Metastorm ProVision (Metastorm), System Architect (Telelogic) und Troux 7 (Troux Technologies).

Dafür wurden mit Industriepartnern 18 Anforderungsszenarien entwickelt, die sich auf zwei Anforderungsklassen aufteilen: funktionale Anforderungen an die Werkzeuge sowie typische Aufgaben des Enterprise Architecture Management.

“Das Ergebnis der Studie ist keine einfache Rangliste der Werkzeuge”, sagte Florian Matthes, Informatikprofessor an der TU München. Mithilfe der Analyse könnten differenzierte Werkzeugentscheidungen getroffen werden. Die Studie in englischer Sprache kann zu Preisen ab 450 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) bezogen werden.