Sun: Neue GlassFish Server

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Sun und die GlassFish Community haben den ‘GlassFish Enterprise V3 Server’ (Preview Release) und den ‘GlassFish Communications Server’ vorgestellt.

Nach Angaben von Sun vereinfacht das vorgestellte Release des GlassFish Enterprise V3 Servers Web-2.0-Entwicklungen. Der Grund dafür liege in der neuen modularen Architektur, mit der Entwickler spezifische Java-Technologien besser einsetzen könnten. Neu ist zudem ein Update Center und die Möglichkeit, Java-EE5-Applikationen (Java Platform Enterprise Edition 5) innerhalb der Entwicklungsarbeit zu testen.

Der neue GlassFish Communications Server basiert auf ‘Project SailFin’ – einem Projekt mit dem Ziel, den ‘SIP Communication Server’ (Session Initiation Protocol) zu entwickeln. SailFin ist ein Gemeinschaftsobjekt von Sun und Ericsson und bietet Entwicklern den Einstieg in Instant Messaging, VoIP und multimediale Shared-Web-Applikationen. Der GlassFish Enterprise V3 Server (Preview Release) kann aus dem Netz geladen werden.

Sun hat zudem die ‘GlassFish Partner Connection’ aus der Taufe gehoben – ein Programm, das Entwicklern, unabhängigen Softwareherstellern (ISVs) und Systemintegratoren (SIs) die Möglichkeit gibt, eine größere Anzahl an Frameworks und Applikationen auf dem ‘GlassFish Applications Server’ laufen zu lassen. Weitere Informationen über die ‘GlassFish Partner Connection’ sind online zu finden.