Media-Saturn: US-Konkurrent greift nach Europa

EnterpriseManagementNetzwerkeTelekommunikation

Der US-Elektronikhändler Best Buy hat sich in Europa eingekauft. Für 1,4 Milliarden Euro übernahm Best Buy 50 Prozent des britischen Mobilfunkspezialisten Carphone Warehouse, Mutter des deutschen TK-Anbieters The Phone House.

Die Carphone-Warehouse-Gruppe hat in neun europäischen Ländern über 2400 Shops. Ab 2009 sollen jetzt europaweit großflächige ‘Best Buy Stores’ mit Produkten aus den Bereichen TK und Unterhaltungselektronik eröffnet werden. Mit 150.000 Mitarbeitern und über 1300 US-Läden ist Best Buy einer der weltweit größten Unterhaltungselektronik-Händler.

So dürfte Media-Saturn, nach Umsatzzahlen weltweit zweitgrößter Händler, auch in Deutschland neue Konkurrenz bekommen. “Wir beobachten diese Entwicklung natürlich sehr aufmerksam”, sagte Metro-Sprecher Jürgen Homeyer. Angesichts der Pläne von Best Buy gab er sich zuversichtlich. “Wir haben im vergangenen Jahr 84 Märkte eröffnet und einige neue Länder erfolgreich erschlossen, sind also eine richtige Expansionslokomotive.”

Die Metro-Gruppe, zu der Media-Saturn gehört, unterhält derzeit rund 700 Elektromärkte. Mit diesen ist der Konzern in allen großen Ländern Europas vertreten – nicht jedoch in Großbritannien. Die Expansionspläne der Metro-Gruppe zielen zwar vor allem auf osteuropäische und asiatische Staaten ab, aber auch auf Westeuropa.