Yahoo mit offenem Entwicklertool SearchMonkey

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Mit der Einführung eines eigenen Entwicklerwerkzeuges will der Internetkonzern Yahoo neue Kundenkreise erreichen. ‘SearchMonkey’ ist offen angelegt und soll die Suchresultate für Nutzer und Website-Betreiber optimieren. Der Konzern will damit dem eigenen Ziel als zentraler Einstiegspunkt ins Internet für breite Nutzergruppen ein Stück näher kommen.

SearchMonkey ist kostenlos und basiert auf quelloffenen Anwendungen und Werkzeugen. Der Konzern verspricht eine neuartige Darstellung des Suchergebnisses und eine Beschleunigung der Ergebnisanzeige. Yahoo nannte SearchMonkey einen “Beitrag zur Demokratisierung der Internetsuche”.

Betreiberseitig sei die Anwendung von SearchMonkey sehr einfach. In weniger als zehn Minuten soll sie eingerichtet sein und den Nutzern durch die neue Darstellung strukturierte und damit relevantere Informationen und Fakten auf den ersten Blick geben. Publisher können den Inhalt ihrer Sucheinträge künftig selbst gestalten und kontrollieren sowie Bilder, Kurzinfos und Live-Links in das algorithmische Suchergebnis integrieren.

Nutzerseitig sollen die Ergebnisse schneller aufzufinden und relevanter sein. Ohne zusätzliche Klicks zeigt das Suchergebnis bereits die wichtigsten Informationen, wie etwa Preisangaben, Bewertungen oder Kontaktadressen an.

Zum Start von SearchMonkey hat Yahoo mit der Bewertungs-Site Qype und der Tageszeitung Die Welt erste Kooperationspartner gewonnen. SearchMonkey steht ab sofort allen Website-Betreibern und Entwicklern zur Verfügung.

“Internetnutzer wollen relevante Antworten auf einen Blick. Die Zeit der klassischen langen Linklisten mit Suchtreffern neigt sich dem Ende zu”, so Andreas Krawczyk, Head of Programming Yahoo Deutschland. “Deshalb haben wir bei Yahoo mit SearchMonkey ein revolutionäres Produkt entwickelt, das eine neuartige Darstellung und Wahrnehmung von Suchergebnissen ermöglicht. Die Open-Source-Technologie von SearchMonkey bietet sowohl Publishern als auch Endnutzern einen hohen Mehrwert, denn durch optimierte Sucheinträge und Anzeigen erzielen sie gleich bei der ersten Suchanfrage relevantere und qualitativ bessere Suchergebnisse. Für Yahoo ist die offene Suchplattform ein wichtiger Bestandteil der übergeordneten Unternehmensstrategie. Das neue offene Yahoo wird sozialer und gibt den rund 500 Millionen Nutzern weltweit eine größere Flexibilität, um Webseiten wie auch die Yahoo-Startseite ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Wir öffnen uns mit SearchMonkey für externe Entwickler mit dem Ziel, durch relevantere Web-Inhalte und -Services für Internetnutzer aus der ganzen Welt der bevorzugte Einstiegspunkt ins Internet zu sein.”