Echtzeitkarte des weltweiten Terrors online

ManagementProjekteService-Provider

Der militärwissenschaftliche Verlag Jane’s Information Group hat seine ‘Terrorism and Insurgency Centre Events Map’ im Internet freigegeben. Ziel des kostenpflichtigen Angebots ist es, eine Echtzeitkarte des weltweiten Terrorismus zur Verfügung zu stellen.

Die Karte sei unabhängig von nationalstaatlichen Interessen, hieß es. Als Basis der visuellen Darstellung dienen eine Datenbank, die 240 Profile terroristischer Gruppen aus der ganzen Welt beinhaltet und ein Archiv mit 47.000 Einträgen zu terroristischen Aktivitäten. Gedacht ist die Übersichtskarte nach Angaben von Jane’s Information Group nicht für normale Internetnutzer, sondern für Führungskräfte in multinationalen Konzernen und Politiker.

“Unsere Echtzeitkarte bietet Entscheidungsträgern in multinationalen Unternehmen und politischen Akteuren einen aufklärerischen Einblick in Bezug auf die terroristische Bedrohung in den jeweiligen Regionen der Welt”, heißt es in einem Statement des Verlags. Dieser Einblick sei für ein Unternehmen etwa dann wichtig, wenn es vorhabe, in einer bestimmten Region aktiv zu werden.

Um die Terrorismuskarte ständig auf dem aktuellsten Stand zu halten, nutzt die Jane’s Information Group ein Informationssystem des Mapping-Spezialisten ESRI, das mit Daten aus der eigenen Datenbank gefüttert wird. Als Zusatzdienst haben zahlende Kunden zudem die Möglichkeit, auf die Informationsbestände des Verlags zum Thema Terrorismus zuzugreifen.

So sollen in der Kartendarstellung nicht nur terroristische Ereignisse Platz finden, sondern auch so genannte Informationspunkte. Diese beinhalten weiterführende Links in die Archivbestände des Verlags. Die Preise für die Kartennutzung werden auf monatlicher Subskriptionsbasis berechnet. Ihre letztendliche Höhe ergibt sich nach Verlagsangaben erst durch den Personalisierungsaufwand, der für einen Kunden betrieben wird.