Professionelle BI für Mittelständler

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseManagementSoftware

SAS Institute war lange als Anbieter für Enterprise-Kunden bekannt, jetzt bietet der Spezialist für Business Intelligence (BI) neue Produkte für den Mittelstand an. Die neuen Softwarepakete kommen in drei Abmessungen und sind darauf ausgerichtet, dass die Anwenderunternehmen sich unter Umständen schnell an Größe und Bedürfnissen verändern.

Der BI-Spezialist stellt neue Softwarepakete für Unternehmen des Midmarket-Bereiches vor. Dabei stehen drei Anwendergruppen im Mittelpunkt: Firmen, die schnelles Reporting und Berichtswesen brauchen – für sie gibt es die ‘Edition M.Standard’ ab 22.500 Euro; Firmen, die nicht auf OLAP, Portal- und Office-Integration verzichten können, erhalten die ‘Edition M.Professional’ ab 37.500 Euro; Kunden, die eine unternehmensweite BI-Infrastruktur brauchen, können die ‘Edition M.Premium’ ab 65.000 Euro nachfragen.

Alle drei Pakete sind modular aufgebaut, also zu jedem Zeitpunkt auf eine nächst höhere Stufe aufrüstbar. Dies dürfte besonders für stark wachsende Firmen interessant sein. Zudem seien die Pakete in Handhabung und Preisgebung mittelstandsgerecht, hieß es vom Hersteller. Im Preis sind die Implementierung, die Schulungen für fünf Poweruser und auch Services wie Hotline, First- oder Second-Level-Support enthalten. Die zertifizierte SAP-Schnittstelle (Edition M. for SAP) ist zusätzlich für 6900 Euro erhältlich, wobei die Integration von Datenquellsystemen serienmäßig dabei ist.

SAS Edition M punktet mit schmaler Konfiguration sowie kurzer Implementierungsphase. Anwender sollen davon profitieren, dass keine benutzerbasierte Lizenzierung anfällt. Auch die Nutzung durch jeden Anwender, der die Berichte und Reports später abruft, ist bei SAS Edition M. im Preis inbegriffen. Das soll Kalkulationssicherheit schaffen. Das Datawarehouse ist hier inklusive.

Nach Erfahrung von SAS brauchen Unternehmen des Midmarkets brauchen ein schnelles, einfaches und verlässliches Reporting. Das soll Edition M. abdecken. Die modulare Struktur bietet Business Intelligence und Datenintegration mit Investitionssicherheit, hieß es. “Dennoch müssen wir davon ausgehen, dass die Anforderungen des Mittelstands sich denen von Großunternehmen in den kommenden Jahren annähern werden. Befinden sie sich doch in einem starken Wettbewerbsumfeld. Deshalb haben wir die Pakete so geschnürt, dass sie ohne viel Aufwand erweiterbar sind. Die Lösungen können also mit unseren Kunden gemeinsam wachsen”, erklärte Jürgen-Heinrich Rohr, Director Midmarket and Channel bei SAS Deutschland. SAS will auch den Bereich des indirekten Vertriebs vorantreiben und bietet die Pakete über SAS Reseller wie beispielsweise Systemhäuser.