Neuer Umgang mit großen Datenmengen

Data & StorageEnterpriseNetzwerkeSoftwareStorage

Für das Thema Geschäftsdatenarchivierung hat IBM jetzt ein Support Center ins Leben gerufen. Damit sollen Unternehmen ihre IT-Effizienz in Datenzentren steigern und langfristige Strategien entwickeln können.

Das Thema Datenarchivierung ist auf jeden Fall im Wachsen begriffen. Die weltweite Kapazität digitaler Archive wird sich laut der Enterprise Strategy Group (ESG) bis zum Jahr 2012 jährlich um bis zu 60 Prozent erhöhen. Das bedeutet eine fast 800-prozentige Steigerung innerhalb der nächsten fünf Jahre.

IBM hat nun das Global Archive Solutions Center in Guadalajara, dem ‘Silicon Valley’ Mexikos, eröffnet. Das weltweit erste Kundencenter, das Kunden bei der Entwicklung und Implementierung von Langfristkonzepten für die Verwaltung und Archivierung großer Geschäftsdatenmengen unterstützen soll. IBM Experten können in dem Solutions Center Kundenumgebungen simulieren und IBM-basierte Lösungen für Archivierungsaufgaben aufzeigen.

Das mexikanische Guadalajara ist bereits seit 1927 ein Standort IBMs. Heute ist Guadalajara eine schnell wachsende IT-Region und wichtiger Exporteur von Elektronikprodukten. Gleichzeitig zählt das Gebiet zu den bedeutendsten Fertigungsstätten für viele IBM-Speicherprodukte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen