Gefahr durch neue Liebesgrüße aus dem Internet

EnterpriseProjekteService-ProviderSicherheit

Seit den frühen Morgenstunden ist eine neue Wurm-Variante per E-Mail unterwegs. Das berichtet der Berliner Sicherheitsspezialist eleven. Die E-Mail tarnt sich als Liebesgruß eines Unbekannten.

Um zu erfahren, wer der unbekannte Verehrer ist, wird der Empfänger aufgefordert, dem angegebenen Link zu folgen. Dieser führt direkt zum Download einer ausführbaren Datei mit dem Namen loveyou.exe, die einen Trojaner verbirgt. In den bisher von eleven geprüften Fällen konnte die Website oft nicht erreicht werden.

Bereits am 19. Mai wurde eine ähnliche Wurm-Variante entdeckt, die auf eine ausführbare Datei gleichen Namens verwies. Beide Varianten sind jedoch nicht identisch. So wird die neue Wurm-Variante von Virenscannern noch nicht erkannt.

Im Mai 2000 hatte der erste ‘I LOVE YOU’-Wurm für einen Ausnahmezustand im Internet gesorgt. Viele große Firmennetzwerke in Deutschland, wie das von Springer oder dem ZDF, wurden damals lahmgelegt. Einer der ersten Betroffenen war Microsoft. Begonnen hatte die Epidemie in Asien. Das Asian Wall Street Journal, sowie PR-Firmen und Investment-Banken waren unter den Opfern der digitalen Plage. Seit damals sind unzählige Varianten und Neuschöpfungen mit Liebesgrüßen als Betreff erstellt und freigesetzt worden.