iPhone bekommt iChef

EnterpriseManagementMobile

Apple hat jetzt für die beiden wichtigsten Produktgruppen zwei neue Manager in die Führungsebene berufen. Damit bekommen das iPhone und der Mac jeweils eigene Chefs. Die neuen Manager sind bereits seit einigen Jahren im Unternehmen tätig.

Für die iPhone-Software wird künftig Scott Forstall als Senior Vice President verantwortlich sein. Für das Hardware-Engineering des Macs wird Bob Mansfield unter dem gleichlautenden Job-Titel tätig sein. Die Ernennung erfolgt zu einem günstigen Zeitpunkt. Denn auf der Worldwide Developer Conference will Apple genau zu diesen beiden Themen Stellung nehmen.

Forstall ist, wie Steve Jobs erklärte, “einer der Architekten von Mac OS X und der Nutzerschnittstelle Aqua”. iPhone-Fans könnte Forstall auch noch von der Vorstellung des Development Kits für das iPhone im März bekannt sein. Auch bei diversen Anlässen zum Mac OS X stand Forstall Jobs zur Seite.

Mansfield war vor Apple für SGI und das Unternehmen Raycer Graphics tätig und kam mit der Übernahme durch Apple unter die Führung von Steve Jobs. Seit 2004 ist er in leitender Position für Apples Hardware-Design tätig, wo er unter anderen das MacBook Air mit verantwortete.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen