Neue Desktop-Suche von Microsoft

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Mit der Version 4.0 für die Desktopsuche Windows Search kommen neben einer schnelleren und verlässlicheren Indexierung auch neue Verwaltungsfunktionen sowie Support für verschlüsselte Dateien hinzu.

Die neue Suche werde auch bald über Windows Update als empfohlener Download für Windows Vista sowie als optionaler Download für Windows XP mit Service Pack 2 oder Service Pack 3 zur Verfügung stehen. Windows Server 2008 werde bereits unterstützt, heißt es von Microsoft. Die neue Version ist ab sofort frei verfügbar.

Die neue Version der Desktop-Suchlösung unterstützt mit EFS verschlüsselte Daten, erweitert die Einstellungen für Gruppenrichtlinien und verbessert die Leistungsfähigkeit für die Indexierung von Exchange im Online-Modus.

An erster Stelle, so heißt es vom Entwicklerteam der Suche, seien die Abfragen und die Indexierung schneller und vor allem stabiler als beim Vorgänger. “Das bedeutet, dass System-Fehler nicht den Index behindern und sämtliche Daten auf dem Rechner werden für Suchen verfügbar”, erklärt Vista-Entwickler Brandon LeBlanc im Vista Experience Blog

Daneben haben die Entwickler Remote Index Discovery, auch bekannt unter PC-to-PC-Suche verbessert. Damit lassen sich Daten auch auf anderen PCs suchen, auf denen Windows Search 4.0 installiert ist. Nun seien auch Suchen von einem XP-Rechner auf einem Vista-System und vice versa möglich.

Über einen neuen Link in der Nutzerschnittstelle für Instant Search in Vista und XP, lässt sich die Suche schnell auf den Such-Server des Unternehmens verlinken.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen