Ein Patent-Pool für WiMax

EnterpriseManagementMobile

Trotz großer Verheißungen zählt der Standard WiMax nocht nicht überall zum Mainstream. Das könnte sich jetzt mit einer herstellerübergreifenden Lizenzierung ändern. Dazu haben sich jetzt mehre Unternehmen, die aus dem Lager der WiMax-Befürworter stammen zusammengeschlossen.

Die Hersteller Cisco, Intel, Samsung, Clearwire sowie Alcatel-Lucent wollen laut Berichten des Wall Street Journals die so genannte Open Patent Alliance gründen.

Ziel dieser Operation ist es durch gemeinsame Vermarktung die Kosten der Lizenzierung einzelner WiMax-Technologien möglichst gering zu halten, um damit der Verbreitung dieses Standards keine weiteren Steine in den Weg zu legen.

Mit dem kabellosen Standard WiMax ist WLAN-Abdeckung bis zu 50 Kilometer bei leistungsfähigen Übertragungsraten möglich. Vor allem in ländlichen, dünn besiedelten Regionen kann WiMax als Alternative zu einem kabelgebundenen Netz eingerichtet werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen