Samsung präsentiert iPhone-Alternative

EnterpriseMobileNetzwerke

Apple bringt heute eine verbesserte Version des iPhones auf den Markt, um die sich viele Gerüchte ranken. Samsung holt zum Gegenschlag aus und präsentiert Omnia, das neue Windows-Smartphone mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche namens ‘Touchwiz’.

Der Name Omnia steht im lateinischen für ‘Alles’. Und demensprechend viel hat sich das neue Samsung-Smartphone vorgenommen. Das Gerät verfügt über einen 3,2 Zoll großen Touchscreen. Er ist damit etwas kleiner als der beim iPhone mit 3,5 Zoll. Darunter befinden sich lediglich drei Bedienelemente.

Fotogalerie: Samsung präsentiert neues Smartphone Omnia

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die Auflösung des Quadband-Handys liegt mit 240 mal 400 Pixeln etwas niedriger als bei Apples iPhone. Mit 112 mal 56 mal 12,5 Millimeter ist das Omnia geringfügig kleiner und um 0,9 Millimeter stärker als Apples Smartphone. Allerdings bleiben Omnia und iPhone gemeinsam hinter dem neuen HTC Touch Diamond mit 640 mal 480 Pixel auf seinem 2,8-Zoll-Display zurück.

Die iPhone-Alternative basiert auf Windows Mobile 6.1. Die Benutzeroberfläche des Omnia ist nach Angaben des Herstellers über Widgets, kleinen Programmen aus dem Internet, individuell erweiterbar.

Fotogalerie: Was ist neu an Windows Mobile 6.1

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Integriert sind neben dem Datenstandard UMTS ein GPS-Navigationschip, Wlan, MP3-Player, TV-Ausgang, FM-Radio, Visitenkartenleser und Microsofts Push-E-Mail. Samsung hat zudem eine 5-Megapixel-Kamera mit Bildstabilisator verbaut. Der integrierte Speicher ist sehr umfangreich. Auch hier gibt es, wie beim iPhone, zwei Varianten: 8 oder 16 Gigabyte Flash. Der Speicherplatz lässt sich unter anderem für Videos nutzen, die in den Formaten DivX, XviD, H.263, H.264, WMV und MP4 wiedergegeben werden können.

Laut Samsung kommt das Omnia ab Juli in auf den europäischen Markt. Zum Preis machte der Hersteller bisher keine Angaben.