Lizenzfreie Software für Business Intelligence

EnterpriseManagementOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Für den Aufbau von Anwendungen für Business Intelligence (BI) und Reporting stehen jetzt die finalen Versionen von ‘Palo Client 2.0’ und ‘Palo Web Client 2.0’ zum kostenfreien Download bereit.

Nach Angaben des Herstellers Tensegrity Software können Unternehmen mit den JPalo-Produkten und OLAP-Datenbanken eigene Modelle für Business Intelligence und für eine wertorientierte Unternehmensführung einrichten.

Fachabteilungen können mit Palo Client betriebswirtschaftliche Analysen und Planungen erstellen. Zu den Anwendungsbeispielen im Controlling zählen Liquiditäts- und Finanzplanungen sowie Kontrollen zentraler Unternehmenszielgrößen. Es können auch Planungen erstellt werden, die Abweichungen von der ursprünglichen Jahresplanung berücksichtigen.

Reporting-Systeme lassen sich mit Palo Client durch die Modellierung und die Visualisierung von OLAP-Daten aufbauen. Für betriebswirtschaftliche Soll-Ist-Vergleiche können Daten aus operativen Datenbanken, Warenwirtschafts- und ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) verarbeitet werden.

Neu ist jetzt, dass Palo Client 2.0 und Palo Web Client 2.0 für den Datenzugriff auf XMLA-fähige OLAP-Datenbanken ausgerüstet sind, beispielsweise von Hyperion, Microsoft, SAP und SAS. Die Gestaltungsoptionen bei der Erstellung von Berichten wurden durch variabel einstellbare Subsets und gefilterte Ansichten erweitert. Ein Rule-Editor vereinfacht die Eingabe und Verwaltung von Rechenregeln. Dadurch lassen sich BI- und Reporting-Anwendungen leichter als bisher modellieren, heißt es.

Die JPalo-Lösungen unterliegen der GNU General Public License und stehen ohne Zahlung von Lizenzgebühren zur Verfügung. Software-Anbietern, die JPalo-Tools mit kommerzieller Software integrieren und vertreiben wollen, bietet Tensegrity Software OEM-Lizenzen an. Die JPalo-Produkte sind online zum Download verfügbar. Für erste Tests stehen Demo-Anwendungen bereit.