Nokia stellt neue Business-Handys vor

EnterpriseMobileNetzwerke

Der finnische Mobiltelefonhersteller hat das ‘Nokia E71’ und das ‘Nokia E66’ vorgestellt. Beide Smartphones nutzen das aufpolierte Betriebssystem Symbian S60 3.1. mit einigen neuen Funktionen.

Neu bei dieser Symbian-Version ist die Trennung von geschäftlichen und privaten Daten. Diese werden getrennt gespeichert und über zwei verschiedene Anzeigemodi auch getrennt angezeigt. Die Kalender-Ansichten wurden ebenfalls überarbeitet. Neben den üblichen Programmen ist auch Mail for Exchange bereits vorinstalliert, um geschäftliche E-Mails aufs Smartphone zu pushen.

Die neuen Nokia-Smartphones sind die direkten Nachfolger des E61i und des E65. Das Nokia E71 bietet das klassische Format eines Blackberrys. Das Gehäuse des Smartphones ist mit den Abmassen von 114 mal 57 mal 10 Millimeter erheblich kleiner geworden als noch beim E61i. Das Display ist im Vergleich zum Vorgängermodell von 2,8 auf 2,4 Zoll geschrumpft. Es ist auch nach wie vor auf 320 mal 240 Bildpunkte beschränkt.

Das Nokia E66 ist wie das Vorgängermodell ebenfalls ein Slider. Der Bildschirm ist anders als beim E71 im Hochformat ausgerichtet. Über einen eingebauten Sensor schaltet sich die Ausrichtung aber automatisch um, wenn das Gerät gedreht wird. Über einen solchen Sensor verfügt das E71 allerdings nicht. Das Handy misst 107 mal 49 mal 13 Millimeter und ist 121 Gramm schwer.

Beide Geräte verfügen über eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz. Für Videotelefonate wurde eine zweite Kamera oberhalb des Displays verbaut. Der Internetzugang kann über HSDPA mit 3,6 Mbit/s oder WLAN 802.11b/g aufgebaut werden. Im Nahbereich können die Nokiageräte Daten über Bluetooth 2.0 mit EDR oder ein USB-Datenkabel austauschen.

Beide Geräte werden voraussichtlich ab Juli erhältlich sein. Das Nokia E71, wie auch das Nokia E66, werden ohne Steuern und Mobilfunkvertrag rund 350 Euro kosten.