Firefox 3 – Download-Day beginnt am Abend

EnterpriseSoftware

Mozilla peilt Weltrekord für Guinness-Buch der Rekorde an. Aktuell meldet das Projekt 1,5 Millionen Vormerkungen. Version 3.0 des quelloffnen Browsers wird heute, Dienstag, um 19.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit zum Download freigegeben.

Mit diesem Zeitpunkt startet Mozilla zudem den angepeilten Download-Weltrekord für das Guinness-Buch der Rekorde. In den ersten 24 Stunden nach dem offiziellen Release will man eine neue Marke für die am häufigsten heruntergeladene Software setzen. Die letzten Vorbereitungen, wie das Verteilen der Finalversion in rund 50 Sprachen auf verschiedenen Download-Quellen, können derzeit live auf der Mozilla-Wiki-Homepage mitverfolgt werden.

Auf der anlässlich des Weltrekords ins Leben gerufenen Homepage haben sich bereits 1,5 Millionen Nutzer registriert, die Firefox innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung herunterladen wollen. Angesichts des von Mozilla betriebenen Aufwands rund um die Veröffentlichung wird deutlich, dass Version 3.0 für die Firefox-Entwickler ein bedeutender Release im Kampf um weitere Marktanteile darstellt. Mangelnde Innovationsfreudigkeit kann den Firefox-Verantwortlichen für die vorliegende Version jedenfalls kaum nachgesagt werden. So präsentiert sich der neue Browser funktionell rundum verbessert, mit einem komplett überarbeiteten Lesezeichen- und Adressleisten-Konzept, schnelleren Ladezeiten und aufgepeppten Sicherheitsfunktionen.

Die Arbeit der Mozilla-Entwickler sowie der Community in den vergangenen Jahren lässt sich auch an den kolportierten Veränderungen eindrucksvoll ablesen. Wie Mozilla-Chefentwickler Mike Schroepfer erklärte, wurden im Vergleich zur Vorgängerversion rund 15.000 Veränderungen implementiert. Beim letzten Versionsupdate hatte diese Zahl noch wenige Tausend betragen. Ungewöhnlich für Mozilla gestaltete sich mit acht Alpha-, fünf Beta- und drei Release-Candidate-Versionen auch die Vielzahl an Testversionen, die vor dem endgültigen Release zur Verfügung gestellt wurden. Mozilla-Angaben zufolge wurde allein der erste Release Candidate, eine bereits repräsentative Fassung des Finalprodukts, von über 1,5 Millionen Nutzern heruntergeladen.

Den positiven Schwung, den Mozilla rund um Firefox 3 genießt, will man in den kommenden Wochen und Monaten weiter nutzen. So sollen Schroepfer zufolge genügend weitere Verbesserungen und Zusatzfunktionen aus dem Entwicklungsprozess übrig geblieben sein, um bereits in sechs bis neun Monaten mit einem großen Update auf Firefox 3.1 aufwarten zu können. Als weiterer Schwerpunkt für das Jahr 2008 ist schließlich auch die Veröffentlichung einer mobilen Firefox-Variante, Codename Fennec, geplant.

Die neue Firefox-Version 3.0 wird ab 19.00 Uhr hier für alle gängigen Computerplattformen zum kostenlosen Download angeboten. Sollte der Download-Link für die neue Version bereits vorab auf FTP-Servern und sogenannten Mirror-Seiten auftauchen, empfiehlt Mozilla dennoch, die Freigabe auf der offiziellen Seite abzuwarten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen