Firefox-Rekordversuch: Mozilla-Server knicken ein

EnterpriseManagementSoftware

Zum Start des Download-Days für den Firefox 3 war der Ansturm wohl zu groß, die Seiten der Mozilla-Foundation ließen sich kaum mehr aufrufen. Inzwischen sind sie jedoch wieder da. Grund für den Server-Zusammenbruch war ein neuer Rekordversuch.

Aktuelle Dowload-Zahlen liegen derzeit noch nicht vor. Bis zum Abend dauert der Redkordversuch noch an. Ziel ist es, binnen 24 Stunden die höchste Zahl von Downloads zu erzielen. Schon im Vorfeld haben sich weltweit über 1,5 Millionen Nutzer vorangemeldet.

Die Aktion startete am Dienstag um 19.00 Uhr mitteleuropäische Zeit. Doch verwiesen die Download-Portale zunächst noch auf die Code-Basis des Vorgängers. Das war egal, denn die Seite Getfirefox war zumeist überhaupt nicht zu erreichen. Die Möglichkeit, die neue Version über die Funktion Auto-Update zu holen, produzierte ebenfalls eine Fehlermeldung.

Fotogalerie: Neue Funktionen im Firefox 3

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Über diese Erfahrungen tauschten sich auch zahlreiche Anwender in den Support-Foren der Mozilla Foundation aus. Die Option, den Code über einen FTP-Server herunterzuladen, ist aufgrund einer fehlenden Lastenverteilung eine langwierige Angelegenheit und zählt zudem nicht für den Rekordversuch.

Etwa ein bis zwei Stunde nach dem Start entspannte sich die Situation. Die Seiten waren größtenteils ohne Probleme erreichbar. Sie verweisen nun auch auf den korrekten Download.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen