Erster Klon des neuen iPhones 3G

ManagementWorkspaceZubehör

Apples CEO Steve Jobs ist bekannt dafür, schnell sauer zu werden. Im April kündigte er an, massiv gegen die Hersteller und Vertreiber von iPhone-Klonen vorzugehen. Das hat wenig genützt: Auf Auktionsseiten im deutschen Internet ist bereits ein chinesischer Nachbau des neuen Modells zu finden. Wir haben ihn uns genau angesehen.

Die Juristen des amerikanischen Lifestyle-Unternehmens Apple haben die iPhone-Kopierer aus dem asiatischen Raum bereits gezielt unter Beschuss genommen. Sie werden der Verletzung von Patent- und Markenschutzrechten bezichtigt. Allerdings muss die amerikanische Justiz ihrer erst einmal habhaft werden. Und das ist offenbar nicht so einfach. Bis dahin wird das ‘HiPhone’ munter weiter angeboten:

Fotogalerie: Erster China-Klon des neuen iPhones von Apple

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der chinesische Online-Händler Solomobi.com bietet gleich zwei Fälschungen des Apple iPhone an. Diese lassen sich optisch kaum vom Original unterscheiden, hinken dem iPhone technisch aber weit hinterher. Auf einem der Klon – dem ‘Cool 999’ – findet sich sogar das gespiegelte und damit verfälschte Apple-Logo. Den ersten im Internet aufgetauchten Klon haben wir uns genauer angesehen:

Fotogalerie: Bildergalerie: Chinesischer iPhone-Nachbau

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Derzeit existiere hierzulande noch kein Gesetz, durch das sich ein Konsument beim Kauf gefälschter Ware strafbar macht. Das erklärte Petra Heininger, Stellvertretende Leiterin der Zoll-Zentralstelle Gewerblicher Rechtsschutz. “In Italien wurde ein solches Gesetz bereits umgesetzt. Für Deutschland ist dies zwar ebenfalls geplant, wann es letztendlich zur Realisierung kommen soll, ist noch nicht abzusehen.”