UbiMesh: Kostenlos, mobil und schnell ins Internet

EnterpriseManagementNetzwerkeProjekteSoftware-Hersteller

Leipziger Forscher verbinden im Projekt ‘UbiMesh’ drahtlose Mesh-Netze mit P2P-Anwendungen.

Ziel des UbiMesh-Projektes ist der Aufbau eines drahtlosen Mesh-Netzes mit neuartiger Protokoll-Software und P2P-Anwendungen – für den schnellen Internetzugang über WiFi. Mobile Nutzer sollen über UbiMesh mit ihrem Laptop, PDA oder Handy nicht nur kostenlos im Web surfen, sondern auch die Möglichkeit erhalten, Nachrichten zu senden sowie Fotos, Bilder und Videoclips zu tauschen.

Die von den Forschern entwickelten Software-Prototypen stellen diese Funktionen bereit und sorgen zudem für eine leistungsstarke Datenübertragung, teilte das Institut für Informatik der Universität Leipzig mit. Zudem könnten mit der neuen Technologie DSL-Versorgungslücken im ländlichen Raum geschlossen werden.

Neben der Weiterentwicklung der Software zu marktfähigen Produkten stellen auch betriebswirtschaftliche Untersuchungen ein weiteres Ziel des Forschungsprojekts dar, heißt es. Das Projekt wird um Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Teilnehmer sind der Lehrstuhl für Rechnernetze und verteilte Systeme (Institut für Informatik der Universität Leipzig), der Stiftungslehrstuhl der Deutschen Telekom für Angewandte Telematik (Institut für Informatik der Universität Leipzig), der Lehrstuhl für Marketing der Universität Leipzig und Industriepartner. Die Industriepartner – wie etwa Internet Service Provider, Netzhardware-Hersteller und Software-Unternehmen – können über einen Industriebeirat mitwirken.