Gefeiert und beworfen: Steve Ballmer in Hochform

BetriebssystemEnterpriseJobsManagementWorkspace

Steve Ballmer ist keiner der sich zurückhält. Auf der Bühne tanzt und schreit er bis zur Erschöpfung und auch verbal schlägt er gerne über die Strenge. Wir haben die Highlights in Wort und Bild zusammengefasst.

Es war ein Abschied auf Raten, aber Ende des Monats ist es endgültig soweit. Bill Gates, die wohl einflussreichste Figur der Computerbranche, verabschiedet sich endgültig aus dem Geschäft. Damit wird Steve Ballmer, langjähriger Weggefährte von Gates und seit 2000 CEO von Microsoft endgültig die alleinige Führung über den Konzern übernehmen.

Vor ziemlich genau 28 Jahren – am 11. Juni 1980 war Steve Ballmer der erste Manager den Bill Gates einstellte für sein (noch) kleines Unternehmens aus Redmond namens Micro-Soft – so die damals verwendete Schreibweise. Inzwischen ist Ballmer eine der bekanntesten und auch schillerndsten Figuren der IT-Branche.

Gleichzeitig ist er bei der Konkurrenz und insbesondere bei der Open-Source-Community nicht sehr beliebt, da er auch durch rabiate Geschäftspraktiken und wüste Beschimpfungen Aufmerksamkeit auf sich zieht. Erst jüngst wurde er bei einem Vortrag an der Universität Budapest mit Eiern attackiert.