Google-Phone mit Android kommt später

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Googles Handy mit ‘Android’ verspätet sich. Die neuen Mobiltelefone, die die extra hierfür entwickelte Software ‘Android’ von Google nutzen sollen, verschieben sich um etwa ein ganzes Quartal.

Die Äußerungen des Suchmaschinenkonzerns Google und seiner etwa 30 Partner in dieser Sache lauteten noch im November letzten Jahres, dass das Google-Handy in der zweiten Jahreshälfte kommen werde. Jetzt scheint nicht einmal der verschobene neue Termin “viertes Quartal 2008” haltbar zu sein. Das berichtete das Wall Street Journal unter Berufung auf gut informierte Kreise.

Dabei liegt die Deutsche Telekom als Provider noch gut im Rennen: Ihr Google-Phone auf Android-Basis soll tatsächlich im vierten Quartal auf den Markt kommen. Anbieter Sprint Nextel soll selbst dann noch nicht so weit sein. Das berichtete die Zeitung unter Berufung auf gut informierte Kreise. Auch China Mobile, mit 400 Millionen Kunden der potentiell größte Abnehmer, wird den Launch bis Ende des Jahres oder sogar bis Anfang 2009 verschieben, hieß es weiter.

Ein weiteres Manko sei demnach, dass noch keiner der großen Softwareanbieter eine klare Haltung für das Google-Phone oder Android als Plattform eingenommen habe. Das sei auch nicht zu erwarten, so lange Google immer noch ganz entscheidende Abänderungen an der Software vornehme. Dieses Argument soll laut der Zeitung in Kreisen gefallen sein, die mit der Sache vertraut sind.