IT macht Deutschlands Mittelstand zum Europameister

ManagementNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoftwareZusammenarbeit

Der Mittelstand ist eine Macht in Deutschland. Mehr noch als in allen anderen Ländern der Erde tragen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) hierzulande dazu bei, Arbeitsplätze und Wohlstand zu schaffen. Nicht zuletzt deswegen steht Deutschland im internationalen Vergleich so gut da – Stichwort “Exportweltmeister”.

Damit der Mittelstand auch weiterhin an der globalen Spitze steht, muss die IT der KMUs auf dem neusten Stand sein. Ähnlich wie bei Automobilen ist Hightech gefragt, wenn man wettbewerbsfähig bleiben will.

Da die Mittelständler hierzulande nicht nur extrem erfolgreich, sondern darüber hinaus auch noch äußerst liquid sind, werden sie von vielen IT-Unternehmen umworben. Bekanntestes Beispiel dafür ist natürlich die SAP, die sich ihre Kunden in den vergangenen Jahrzehnten vorzugsweise aus dem Enterprise-Segment gezogen hat. Nun, da dieses Segment weitgehend abgegrast und verteilt ist, benötigt der Walldorfer Riese neue Kunden aus dem KMU-Segment, um weiter wachsen zu können.

Die KMUs sind dabei in der bequemen Lage, sich die Angebote genau anzusehen. Wer bietet was zu welchem Preis? Welche Investition bringt mein Unternehmen wirklich nach vorne? Welche Technologie beschert mir den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Welche Lösung ein Unternehmen weiterbringt kann nur im Einzelfall geklärt werden. Mittlerweile gibt es für wirklich alle Unternehmenszweige passende Lösungen für KMUs. Ob ERP, CRM, BI oder HR – die Angebote an den Mittelstand sind mannigfaltig.

Klar ist aber, dass der CIO eine straffe Organisation schaffen muss, in der jeder die benötigten Informationen eben genau dann erhält, wenn er sie wirklich benötigt. Sonst hilft das schönste ERP-System nichts. Berater sind überzeugt, dass der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg in einer funktionierenden Kommunikation liegt. In modernen Unternehmen geht damit praktisch nichts mehr ohne Unified Communications (UC). Sonst weiß der eine Mitarbeiter nicht, was der andere gerade macht.