iPhone-Rivale ‘HTC Touch Diamond’ ganz nah

EnterpriseManagementNetzwerke

Der taiwanesische Handy-Hersteller HTC tritt mit einem neuen UMTS-Smartphone dem iPhone von Apple entgegen.

Die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone und O2 werden das Handy in Deutschland verkaufen. Zudem kann das UMTS-Gerät auch ohne Mobilfunkvertrag im Elektrohandel erworben werden.

Fotogalerie: 'HTC Touch Diamond' ganz nah

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das ‘Touch Diamond’ soll nach Angaben des Herstellers trotz geringer Größe ein Display mit echter VGA-Auflösung bieten. Zur Datenübertragung unterstütze das Gerät WLAN, Bluetooth 2.0 sowie Quad-Band-Mobilfunk, wobei im UMTS-Netz per HSDPA eine Downloadrate von 7,2 Mbps möglich sei. Das Gerät verfüge über eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Blitz und Autofokus und 4 Gigabyte interner Speicher, hieß es. Dieser sei per MicroSD-Karte erweiterbar.

Fotogalerie: Happy Birthday iPhone – eine Erfolgs(bilder)story

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

HTC-Chef Peter Chou wies einen direkten Vergleich mit dem Apple iPhone zurück. “Ich sehe das HTC Touch Diamond nicht als iPhone-Killer, sondern als ein völlig eigenständiges Gerät”, sagte er. Die HTC-Ingenieure hätten sich darauf konzentriert, eine leicht bedienbare Oberfläche zu schaffen.

Das HTC-Handy läuft auf der Basis des Microsoft-Betriebssystems Windows Mobile 6.1. Die Bedienoberfläche ‘TouchFlo 3D’ hat HTC selbst entwickelt. In das Gerät wurde zudem der Browser des Software-Unternehmens Opera integriert.