Die Erfolgsrezepte der Besten

EnterpriseManagementOutsourcingProjekteSoftware

Wie erhält man die optimale IT? Wie erfüllt man Geschäftsziele am schnellsten? Was machen erfolgreiche Unternehmen anders als der Rest? Eine Unisys-Studie ist diesen Fragen nachgegangen.

Im Rahmen der Untersuchung zeigte sich, dass etwa ein Viertel der befragten Unternehmen eine besonders effektive IT haben. Das heißt, sie verwalten ihre Ressourcen besonders gut und können schneller als andere wichtige Geschäftsziele erreichen. “Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Unternehmen zwangsläufig besonderen kommerziellen Erfolg haben müssen”, kommentiert Jürgen Seibert, Vice President Sales Europa von Unisys. Dies bedeute lediglich, dass im Bezug auf den IT-Einsatz in der Praxis und bei Outsourcing-Verträgen kontinuierlich Verbesserungen umgesetzt werden.

Und dabei zeige sich bei den 500 befragten Unternehmen mit mindestens 500 Millionen Dollar Umsatz im Jahr und mit internationaler Ausrichtung, dass für den ‘Durchschnitt’ die Reduktion von Kosten an erster Stelle steht. Kundenzufriedenheit und Kundenbindung folgen auf den weiteren Plätzen. Auf den Prioritätsrängen vier und fünf kommen die Themen Agilität des Unternehmens und Steigerung der Produktivität.

Auffallend ist auch, die hohe Diskrepanz zwischen der Wichtigkeit von Zielen und der Umsetzung. Mit 70 Prozent halten die meisten Kostenreduktion für das wichtigste Thema. Aber nur 37 Prozent der Befragten scheinen dieses Ziel auch wirklich befriedigend umsetzen zu können. So glauben auch nur 53 Prozent, dass IT die Innovation, das Business oder die Kreativität fördern soll. Etwa 32 Prozent sehen sich dabei auf einem guten Weg.

Ein ganz anderes Bild hingegen zeichnet sich bei den ‘Leaders’ ab. Hier halten 81 Prozent die Stimulation von Innovation für ein wichtiges Thema. 64 Prozent der Leader-Unternehmen glauben dabei eine gute Rolle zu spielen. Also noch eine verhältnismäßig hohe Differenz zwischen Ziel und Umsetzung. “Führungskräfte in der IT sehen zunehmend, dass die größten Vorteile aus dem Fokus auf Innovation im IT Service Management kommen. Dies zeigen die Resultate der Studie ganz klar”, bestätigt Seibert.

Die wichtigsten Themen für die IT-Leader sind jedoch Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und eine höhere Geschäftsagilität, diese sind für 87 Prozent aller Befragten, jeweils die Themen mit der höchsten Priorität. Die Steigerung des Gewinns liegt mit 86 Prozent auf Platz vier. Erfolgreiches Wachstum landet mit 85 Prozent auf Platz fünf und auf dem sechsten Rang kommt mit 83 Prozent der Nennungen die Kostenreduktion.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen