Ritterschlag für PDF

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Adobe kann sich freuen. Die ISO (International Organization for Standardization) hat das Adobe-Format PDF (Portable Document Format) zum Standard erklärt.

Der neue ISO-Standard trägt die Nummer 32000-1:2008. Die Standardisierung erfolgte auf der Basis der PDF-Version 1.7. Die ISO übernimmt von Adobe jetzt die Verantwortung für die Publikation der Spezifikationen der aktuellen PDF-Version sowie für die Weiterentwicklung des Formats.

Adobe-CTO Kevin Lynch begrüßte die Standardisierung. Behörden und Unternehmen achteten immer mehr darauf, offene Formate einzusetzen. Daher sei es hilfreich, wenn PDF von einer externen Organisation weiterentwickelt werde.

Ob die Anwender von der Standardisierung profitieren, wird sich zeigen. PDF-Dateien sind vor allem beliebt, weil sich Inhalte damit plattformübergreifend in der gleichen Art und Weise darstellen lassen.

Ein Nachteil ist, dass es in der Regel lange dauert, eine PDF-Datei zu öffnen – auch mit der Adobe-Software ‘Acrobat Reader’. Google bietet daher die Option ‘HTML-Version’ an, um die Öffnungszeit von PDF-Dateien zu beschleunigen.