iPhone kommt mit Google Talk

EnterpriseManagementMarketingMobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

Google will seine IM-Software (Instant Messaging) Google Talk stärker verbreiten und bringt deshalb eine spezielle Version für das iPhone. Damit sollen Nutzer nicht nur GMail-Nachrichten über das iPhone verschicken, sondern auch mit ihren Freunden chatten können, verspricht Google.

Der Vorteil der Anwendung liege darin, dass diese vollständig webbasiert sei und über den Browser ausgeführt werden könne. Eine Installation der Anwendung sei nicht notwendig. Allerdings müssen Anwender einige Unterschiede beachten, wenn sie Google Talk auf dem iPhone und nicht auf dem Computer nutzen.

Um Nachrichten zu empfangen, ist es beispielsweise nötig, dass die Anwendung im Safari-Browser geöffnet wird. Ansonsten ändert sich der Nutzer-Status auf ‘nicht verfügbar’.

Ansonsten hat sich Google nach eigenen Angaben bemüht, die iPhone-Version möglichst ähnlich wie die Desktop-Anwendung zu gestalten. Dementsprechend lassen sich aus der Quicklist häufige Kontakte schnell auswählen, wobei sich gleichzeitig auch mehrere Konversationen gleichzeitig führen lassen.

Die Initiative ist ein weiterer Versuch von Google, sich ein möglichst großes Stück vom Mobile-Web-Kuchen zu sichern. In der Vergangenheit hat der Konzern bereits seine Suche, der Service Google Maps und verschiedene Werbe-Tools fit für das Handy gemacht.