iMac-Konkurrenz: EeeMonitor von Asus

EnterpriseNetzwerke

Asus hat vor kurzem die Erweiterung der Eee-Produktreihe angekündigt. Jetzt sind erste Bilder des neuen EeeMonitor aufgetaucht. Ein All-In-One-Geräte, das dem iMac den Rang ablaufen soll.

Der neue Asus EeeMonitor erinnert in seinem Design entfernt an die Gestaltung des EeePC Notebooks. Mit dem All-in-one-Produkt möchte der Computerhersteller ein Rundum-Gerät für den kleinen Preis anbieten.

Fotogalerie: Erste Bilder vom Asus EeeMonitor

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der EeeMonitor vereinigt alle Komponenten eines PCs im Gehäuse des Displays. Das Gerät wird zudem – im Gegensatz zu anderen All-In-One-Produkten – günstig angeboten werden. Im September 2008 soll der Computer zu Preisen ab 499 Dollar (rund 320 Euro) auf den Markt kommen. Im Vergleich dazu gibt es Apples iMac je nach Konfiguration erst ab 999 Euro.

Über die technischen Spezifikationen verrät der Hersteller, der mit seinen EeePC schon seit mehreren Monaten für Furore sorgt, nur wenig. Das Gerät soll es in zwei Größen geben, mit 19- und 21-Zoll-Monitor, und ein TV-Empfänger soll ebenfalls verbaut sein. Es wird davon ausgegangen, dass in dem Gerät die gleiche Hardware steckt, wie im EeePC und dem ebenfalls neu angekündigten Desktop-Geräte EeeBox. Demnach würde ein 1,6 Gigahertz schneller Intel Atom Prozessor verbaut werden.

Auf der Rückseite des Gerätes findet sich neben vier USB-Anschlüssen, Audio-Anschlüssen und LAN- bzw. Modem-Ports auch ein Anschluss für ein Steckernetzteil. Es dürfte sich also tatsächlich um ein eigenständiges Gerät und nicht etwa eine Art Monitor für EeePC-Besitzer handeln.