Die mystische Kraft der IT

Enterprise

Mo./7.7./5:30h. – So richtig hat die Woche eigentlich noch gar nicht begonnen. Und der Schreiber hockt auch bloß deshalb vorm Rechner, weil er an seniler Bettflucht leidet.

Noch gar nix los auf der Welt! Google-News macht seine Technikrubrik mit einer langweiligen Pressemitteilung vom Branchenverband Bitkom auf.

Mo./7.7./11:10h. – Es kam, wie’s kommen musste. “Computer-Kriminalität auf dem Vormarsch” hat ein Redakteur irgendeiner IT-Publikation über die Bitkom-Mitteilung geschrieben, bevor er sie in sein Layout hat einlaufen lassen. – Was Redakteure Montag morgens halt so dichten, wenn die eigene Müdigkeit höchstens noch von jener der Nachrichtenlage übertroffen wird.

Zwei Prozent der hiesigen User wurden schon einmal durch Viren geschädigt, ein Prozent durch Phishing usw… Insgesamt sind es sieben Prozent, die überhaupt jemals einen Schaden erlitten haben. Oder in einer absoluten Zahl: 4 Millionen. Das hat die Umfrage ergeben, zu der der Bitkom die Meldung abgesetzt hat. 58 Artikel zu dieser Nicht-Geschichte findet Google inzwischen.

Zum Vergleich: 2,5 Millionen Haushaltsunfälle passieren hierzulande pro Jahr. Bei einem Durchschnittsalter von 40 wären das 100 Millionen Unfall- oder entsprechend viele Mehrfachopfer. Warum, so fragt man sich, liest man nie etwas über “die Todeszone vorm Küchenbüfett”? – Weil Computer phantasiemäßig einfach viel mehr hergeben als klapprige Stühle, womit sich die meisten Haushaltsunfälle ereignen.

Di./8.7./13:20h. – Eine Tageszeitung bestellt beim Schreiber einen Artikel über die Gefahren des Online-Bankings. Ja, doch, die wachsen.

Eine Zunahme des Phishing-Betrugs um 20 Prozent hat das BKA im vergangenen Jahr registriert, insgesamt 4200 Fälle. Gut 4000 Euro betrug der durchschnittliche Schaden. Zusammen wären das – währungs- und inflationsbereinigt – in etwa so viel, wie Ronald Biggs 1963 erbeutet hat – händisch und völlig ohne IT-Unterstützung.

Mi./10.7/10:30h. – Ein Redakteur vom Rundfunk möchte einen Beitrag über Supercomputer. “Kann man da was hören?” fragt er.

Es ist aus finanziellen Gründen nicht ratsam, Redakteure zu veräppeln, die über ein hohes Produktionsbudget verfügen. Sonst hätte man ja bedauernd entgegnen können, dass sowohl ASCI Red, als auch der Roadrunner verstimmt sind und deshalb mit dem Schreiber nicht mehr sprechen.

Was soll’s! Lieber einen Joke sausen lassen als einen gut bezahlten Auftrag. – Dabei fällt einem ein: Es gab ja mal tatsächlich einen, der gesprochen hat. Ach was, einen – den(!) Supercomputer. HAL 9000 aus “2001 – Odyssee im Weltraum”.

“Ich weiß, dass Ihr beide geplant habt, mich abzuschalten”, sagt da HAL 9000 drohend zum Astronauten Dave Bowman, “und ich glaube, dass ich dass nicht zulassen darf.” – Dies ist das Fanal zum Kampf Mensch gegen maschinelle Intelligenz.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen