Vista 180 Millionen Mal verkauft

E-GovernmentEnterpriseManagementProjekteRegulierungSoftwareSoftware-Hersteller

Wie der Hersteller Microsoft mitteilt wurden seit dem Marktstart der neuen Windows-Generation über 180 Millionen Lizenzen des Betriebssystems verkauft. Trotz sattem Wachstums kann Microsoft dennoch nicht wirklich überzeugen.

Im Geschäftsjahr 2008, das am 30. Juni 2008 zu Ende gegangen ist, stieg der Umsatz des Bereichs Client von 14,976 auf 16,865 Milliarden Dollar. Dies lag vorwiegend an den Verkäufen von Windows Vista, teilt Microsoft mit. Alleine im vierten Quartal des Fiskaljahres stieg der Umsatz von 3,809 auf 4,367 Milliarden Dollar.

“Seit dem Marktstart wuchs der Umsatz der Client-Division durch Windows Vista in allen Quartalen durchschnittlich um 16 Prozent”, sagte Colleen Healy, General Manager Investor Relations während einer Telefonkonferenz.

Insgesamt hat der weltweite PC-Markt im zweiten Quartal des Kalenderjahres ein starkes Wachstum verzeichnet. Er stieg um 16 Prozent auf 71,9 Millionen verkaufte Geräte. Dies lag erneut vor allem an der großen Nachfrage nach Notebooks, so das Marktforschungsinstitut Gartner. In EMEA stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal sogar um 23,5 Prozent.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen