China bastelt an eigenem Blu-ray-Standard

CloudEnterpriseManagementServer

Shanghai United Optical Disc setzt ‘China Blue High Definition Disc’ in die Tat um und hat jetzt die erste Produktionsstrasse fertig gestellt. Damit hat China faktisch einen eigenen Standard geschaffen, der Blu-ray Konkurrenz machen soll. Marktreife sollen die Scheiben aber erst noch erhalten und frühestens Ende 2008 vom Band rollen.

In Medien in Taiwan wird zwar – laut Presseberichten aus den USA – bereits geunkt, dass es der nationale Standard schwer haben werde, sich gegen die etablierte westliche Technik zu behaupten.

Doch China DVD oder CBHD, wie der Standard jetzt offiziell abgekürzt wird, soll sich dennoch schnell durchsetzen. Dafür sorgen zum einen die Produktionsstätten, die zu den mächtigsten Firmen und Konglomeraten des Landes gehören sollen. Zum anderen steht der Staat dahinter.

Und auch die Kosten sprechen für das aus alten High-Definition-Techniken abgeleitete Verfahren. Wie es hieß, können die Produktionsstrassen für DVDs für 800.000 Dollar umgebaut und für CBHD-Scheiben weiterverwendet werden. Der Bau einer Blu-ray-Produktionsstrasse für Dics kostet hingegen 3 Milliarden Dollar. Allerdings haben die großen Content-Fabriken, etwa die Hollywood-Studios ihre Unterstützung bislang versagt. Das dürfte es dem extra entwickelten Standard schwer machen, sich gegen die US-Konkurrenz durchzusetzen, die sehr schnell die neuesten großen Kinofilme bringt.