Kein Firefox für das iPhone

EnterpriseManagementOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die Mozilla Foundation wird keine Firefox-Version für Apples Hype-Handy iPhone entwickeln. Für das Apple-Betriebssystem Mac OS X steht Firefox dagegen zur Verfügung.

Auch das iPhone basiert auf Mac OS X. Dennoch werde man keine iPhone-Version des Browsers entwickeln, sagte Mozilla-CEO John Lilly dem Branchendienst Wired.

Fotogalerie: Die geheimen neuen Funktionen von Firefox 3

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Apple macht das zu schwer”, sagte Lilly. Demnach behauptet Apple, dass dies technisch schlecht durchführbar ist. Zudem wolle das Unternehmen nicht, dass “Außenstehende den Benutzerkomfort des iPhone verringern”.

Fotogalerie: Weltweite Hysterie über das iPhone 3G

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Lilly schenkte dieser Argumentation wenig Glauben. Es handele sich um geschäftliche Argumente, die als technische Argumente maskiert seien, sagte er. Das iPhone sei sicher einflussreich, aber nicht sehr verbreitet.