EMC Deutschland mit neuem Chef

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierung

Michael Hammerstein heißt der neue Chef von EMC Deutschland GmbH. Der 58-Jährige tritt die Nachfolge von Jochen Moll an. Moll war zwei Jahre an der Spitze der deutschen Niederlassung. Er wird eine neue Aufgabe bei EMC auf Europaebene übernehmen.

Michael Hammerstein leitet ab 1. August die Geschäfte. Er ist seit etwa 24 Jahren in der IT-Branche tätig und hat vor allem in Unternehmensführung und Vertriebsleitung Erfahrungen gesammelt.

Er war zuletzt als Senior Vice President Central Europe bei der Informations- und Kommunikationstechnikfirma Getronics verantwortlich für die geschäftliche Entwicklung in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa. Zuvor war er 14 Jahre bei der Computerfirma Wang in verschiedenen Vertriebsleitungsfunktionen tätig, zuletzt als Geschäftsleiter, bis das Unternehmen 1999 von Getronics übernommen wurde. Das teilte EMC Deutschland jetzt mit.

Weitere Stationen zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn waren unter anderem Rank Xerox und Exxon Office Systems. In seiner neuen Funktion berichtet Hammerstein an Rainer Erlat, President EMEA bei EMC. Jochen Moll war von IBM zu EMC gekommen. In seine Ära als Deutschland-Geschäftsführer fielen Speicherthemen wie Deduplizierung und die Frage, wie Web 2.0 die Storage- und Networking-Bereiche in Unternhemen beschäftigt. Heute mittag war der Machtwechsel bereits auf der deutschen Homepage von EMC vollzogen.