Deutsche täglich eine Stunde online

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Die Deutschen verbringen immer mehr Zeit im Netz: Im Schnitt widmet sich jeder Erwachsene täglich 58 Minuten dem Internet. Das sind täglich vier Minuten mehr als im Vorjahr.

Das hat die ARD/ZDF-Onlinestudie 2008 ergeben. Innerhalb der bundesweiten Studie wurden im März und April dieses Jahres 1802 Erwachsene befragt. Parallel zur Zunahme der Internetnutzung blieb der Fernseh- und Hörfunkkonsum im ersten Halbjahr 2008 demnach stabil – mit täglich 225 Minuten. Auch im ersten Halbjahr 2007 konsumierten die Deutschen täglich 225 Minuten lang TV- und Radioprogramme.

Fotogalerie: Bildergalerie: Deutsche im iPhone-Rausch

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Ein anderes Bild zeichnet sich jedoch bei den 14- bis 19-Jährigen ab: Mit täglich 120 Minuten verbrachten sie im ersten Halbjahr 2008 mehr Zeit im Netz als mit Fernsehen (100 Minuten) oder dem Radio (97 Minuten). Besonders attraktiv fanden sie multimediale Anwendungen und Videos: 92 Prozent der Jugendlichen riefen Videos ab und schauten live oder zeitversetzt Fernsehsendungen. Auch in der Gesamtheit der Internet-Anwender ist das Interesse an Bewegtbildern deutlich angestiegen: von 45 Prozent 2007 auf 55 Prozent 2008.

Im Frühjahr 2008 waren laut der Studie 65,8 Prozent der deutschen Erwachsenen online (42,7 Millionen). Während unter den 14- bis 29-Jährigen inzwischen nahezu jeder Zugang zum Internet hat (96 Prozent), liegt die Internet-Verbreitung bei den 30- bis 49-Jährigen bei 83 Prozent und bei den 50- bis 59-Jährigen bei 66 Prozent. Die höchsten Zuwachsraten (plus 11 Prozent) weisen weiterhin die 60- bis 79-Jährigen auf, von denen inzwischen 29 Prozent im Netz aktiv sind.