Neue Version von MySQL

EnterpriseManagementOpen SourceSoftware

Schon in den nächsten Wochen könnte Version 5.1 der quelloffenen Datenbank MySQL verfügbar sein, wie es von Sun jetzt heißt. Ursprünglich wollte Sun die neue Version schneller frei geben, doch eine umfangreiche Fehlerbehebung verzögert die Veröffentlichung.

Die Entwickler haben laut Aussagen von Sun die Suche nach Fehlern zudem noch ausgeweitet, um wirklich eine ausgereifte Funktionalität sicherzustellen. Allerdings dauert dieser Prozess länger, als bisher angenommen. Dennoch geht der Hersteller davon aus, dass in den kommenden Wochen, die Software allgemein verfügbar sein wird.

Sun Microsystems und die frisch übernommene MySQL sind seit dem Release der Version 5.0 etwas vorsichtiger geworden. Einige Anwender vertraten die Ansicht, dass der Release etwas zu voreilig war. Daher hatte Monty Widenius, sozusagen der Vater von MySQL, die Entwicklergemeinde befragt, ob der Release Candidate für die generelle Verfügbarkeit bereit sei oder nicht. Nun wundern sich Analysten, ob Sun einfach nur sehr vorsichtig ist, oder zu wenig Vertrauen in das eigene Bug-Reporting hat.

MySQL und die Entwicklergemeinde arbeiteten seit rund drei Jahren an 5.1. Die neue Version bietet einige Enterprise-Funktionen, die unter anderem die Leistungsfähigkeit der quelloffenen Datenbank verbessern.

Neu sind zum Beispiel der Support für Daten-Partitioning, womit sich sehr große Datenbestände besser verwalten lassen. Neu ist auch Row-basierte Replikation. Über ein Hybride Replikation können Anwender bei jeder Operation zwischen Statement- oder Row-basierter Replikation wählen. Die Verzögerungen könnten auch Symptom der wachsenden Komplexität der Datenbank sein, die die neuen Enterprise-Funktionen mit sich gebracht haben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen