Unbeaufsichtigte PCs sicher fernsteuern

EnterpriseManagementNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Die deutsche Fernwartungslösung TeamViewer bekommt ein neues, kostenloses Host-Modul. Damit können auch PCs, an denen nicht gearbeitet wird, gesteuert werden. Die Lösung ermöglicht auch das Steuern von Servern.

Durch ein neues Host-Modul, das ab sofort als kostenloses Add-On zum Download bei Team Viewer bereit steht, muss am entfernten Rechner keine manuelle Bestätigung zum Aufbau der Verbindung mehr gegeben werden.

Nach einmaliger Einrichtung des Moduls mit entsprechendem Kennwort läuft das Tool permanent im Hintergrund und die Verbindung lässt sich jederzeit einfach und bequem herstellen. Im Gegensatz zu anderen Fernwartungslösungen lassen sich mit einer TeamViewer-Lizenz unbegrenzt viele PCs oder Server ohne zusätzliche Kosten fernsteuern.

Um gerade auch bei Verbindungen zu unbeaufsichtigten Rechnern größtmögliche Sicherheit bieten zu können, ist TeamViewer mit umfangreichen Security-Features ausgestattet. Bei der Verschlüsselung der übertragenen Daten kommt AES (Advanced Encryption Standard) mit einer Schlüssellänge von 256 Bit zum Einsatz.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen