AMD liefert Turbolader für Phenom

CloudEnterpriseServer

Ein neues Chipset von Advanced Micro Devices (AMD) bringt den Phenom-Chip des Herstellers mächtig auf Touren. Die wichtigste Zielgruppe für dieses Modul dürften indes Gamer mit Ressourcen-hungrigen Spielen sein.

Das neue Chipset ‘790GX’ wird in das hochwertige 790FX-Mainboard eingefügt. Mit diesem neuen Bauteil kommt eine Technologie zum Zuge, die AMD ‘Advanced Clock Calibration’ nennt. Hierdurch lässt sich ein Phenom-Prozessor, der mit 2,5 GHz getaktet ist, auf über 3 GHz übertakten.

Bis zu 3,2 GHz sollen dank der Advanced Clock Calibration möglich sein, ohne dabei die Hardware oder den Chip zu gefährden, heißt es von AMD. Damit könnten Enthusiasten die maximale Leistung aus ihren Systemen herausholen.

Die Technologie sorgt nicht nur für Taktfrequenzen, die auch über 3,2 GHz hinaus reichen können, sondern verbessert auch die Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten. Dafür hat AMD die so genannte Southbridge verbessert, um die zusätzliche Leistung realisieren zu können.

Die Technologie ‘Performance Cache’ – ein eigener Speicher-Chip, der auf dem Motherboard montiert wird – soll außerdem die Leistung bei der Verarbeitung von Video-Signalen verbessern.

Derzeit unterstützt das 790GX-Chipset die Grafikprozessoren ATI Radeon HD 3300 sowie die Grafikkarten der Serie ATI Radeon HD 4800. Erste Hersteller wie Asus haben bereits Support für 790GX angekündigt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen