Das Telegramm ist zurück

EnterpriseMobileNetzwerke

Die Deutschen können wieder im Inland Telegramme verschicken, die noch am gleichen Tag ankommen, so genannte Same-Day-Telegramme.

Nachdem die Deutsche Post diese Form der Eilsendung im Jahr 2003 eingestellt hatte, hat das Schweizer Unternehmen Unitel Telegram Services (UTS) den Dienst wieder aufgenommen.

UTS betreibt die Online-Plattform TelegrammDirekt. Anwender können über die Plattform Telegramme aufgegeben und am selben Tag “in fast ganz Deutschland” zustellen lassen, auf Wunsch binnen zwei Stunden. Dabei können sie aus Formularen zu Anlässen wie Hochzeit, Geburtstag oder Geburt auswählen.

Die Aufträge können sowohl online als auch über die Kunden-Hotline aufgegeben werden. Nach Angaben von UTS arbeitet das Unternehmen mit 500 Zustellern zusammen. Die Preise liegen zwischen 8 Euro für ein einfaches Telegramm und ab 34 Euro für ein Telegramm mit Blumen.

“Es gibt viele private wie berufliche Anlässe, bei denen ein Telegramm die beste Alternative darstellt”, sagte Rob van Hoof, PR-Koordinator Europa bei UTS. Bei der Geburt eines Kindes oder einer Hochzeit mache ein Telegramm mehr Eindruck als eine SMS, ein Fax oder eine Karte.

Schon im Jahre 2001 hatte TelegrammDirekt den Auslandstelegrammdienst von der Deutschen Telekom übernommen. Seitdem werden Telegramme ins Ausland und Telegramme für Empfänger in Deutschland von der Online-Plattform verarbeitet.