Alcatel-Lucent mit neuem GigE-Switching-Turm

EnterpriseNetzwerkeProjekteService-ProviderSoftwareZusammenarbeit

Mit OmniSwitch 6400 bringt Alcatel-Lucent eine neue Generation von Switches, die für Gigabit-Ethernet (GigE) ausgelegt sind. Sie sind stapelbar und lassen sich zu einer einzigen logischen Einheit verbinden. Der französisch-amerikanische Hersteller zielt damit auf schnell wachsende Unternehmen ab.

Die sechs Modelle von ‘OmniSwitch 6400’ bringt Alcatel-Lucent als abgestufte Versionen. Wie bei Orgelpfeifen können die Kunden zwischen Modellen zu 24 oder 48 Ports wählen.

Diese Port-Anzahl ist jeweils für Power over Ethernet-Modelle (PoE), Nicht-PoE-Modelle und für Fibre-Channel-basierende Modelle zu bekommen. Untereinander sind sie verträglich und können maximal einen gigantischen Switch mit 384 Ports bilden, der alle Übertragungstechniken beherrscht.

Alle beherrschen Routing Information Protocol (RIP) und Intermediate System to Intermediate-System-Kommunikation (IS-IS). Damit eignen sie sich beispielsweise in verteilten Umgebungen wie Filialen dazu, als Router für das Wide Area Network zu fungieren. Die Switches verfügen als Stack über Hochverfügbarkeit. Das heißt, dass bei Ausfall einer Einheit sofort und ohne Daten- oder Zeitverlust eine andere Einheit die Aufgaben übernimmt.