Handyklingeln gehört nicht zum guten Ton

EnterpriseMobile

Jeder vierte Handy-Nutzer lässt sein Mobiltelefon im Kino oder Theater klingeln. Das entspricht 24 Prozent. Auch bei Verabredungen schalten viele Anwender ihr Gerät nicht stumm. Das hat eine repräsentative Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes Bitkom ergeben.

So sind die Deutschen sogar in Kino, Konzert und Theater zu gedankenlos und vergessen, ihr Handy abzuschalten. Das mürrische Raunen der Sitznachbarn kann diese Unart nicht dauerhaft eindämmen.

“Es erstaunt, dass sich manche Verhaltensregeln gut 15 Jahre nach dem Start des digitalen Mobilfunks noch nicht durchgesetzt haben”, kommentierte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. “Dabei ist Rücksichtnahme nicht schwer: Moderne Handys haben mehrere Umgebungsprofile, mit denen sich die Signale an unterschiedliche Situationen anpassen lassen.”

Fotogalerie: MWg debütiert mit Zinc II

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

In der Studie gaben lediglich 76 Prozent der Handybesitzer an, auf die Nutzung im Kino oder bei vergleichbaren Kulturveranstaltungen zu verzichten. Bei privaten Treffen konzentrieren sich nur wenige voll auf ihre Gesprächspartner: Lediglich jeder vierte Anwender schaltet das Gerät ab oder stumm, wenn er mit dem Partner verabredet ist oder mit Freunden ausgeht.