FBI verhaftet Guns N’Roses-Blogger

EnterpriseJobsManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSicherheitSoziale Netze

Die amerikanische Bundespolizei FBI hat einen kalifornischen Blogger festgenommen, der neun unveröffentlichte Songs der Rockband Guns N’Roses ins Internet gestellt hatte. Er soll gegen das Urheberrechtsgesetz verstoßen haben.

Der 27 Jahre alte Kevin Cogill hatte die Lieder im Juni auf seiner Webseite Antiquiet.com veröffentlicht. Es handelte sich dabei um Songs von dem geplanten Album ‘Chinese Democracy’, an dem die Rocker um Axl Rose seit mehr als zehn Jahren arbeiten. Es ist nicht bekannt, wie Cogill an die unveröffentlichten Songs gekommen war. Im Falle eines Schuldspruchs drohen dem Blogger fünf Jahre Haft, berichtet der Internetdienst E!Online.

Fans stürmten die Webseite, die daraufhin zusammenbrach. Das Label der Band griff mit einer Unterlassungsanordnung ein, und Cogill, der sich hinter dem Spitznamen Skwerl versteckte, entfernte die Songs. Das FBI spürte den Blogger dennoch auf.

Guns N’Roses-Fans müssen sich also weiter gedulden. Ein Datum für die Veröffentlichung von ‘Chinese Democracy’ gibt es noch nicht. Die Band teilte lediglich mit, dass ein Song des Albums, nämlich Shackler’s Revenge, auf dem Videospiel ‘Rock Band 2’ zu hören ist, das im September auf den Markt kommen soll.