Ein Blick auf den Intel-Classmate-Nachfolger

EnterpriseMobile

Der 2go PC ist mehr als einer der üblichen EeePC-Rivalen. Entwickelt wurde der 8,9-Zoller vom Chipgiganten Intel, der damit seine Technologien in Bildungseinrichtungen auf der Nordhalbkugel tragen will.

Damit will die neue Classmate-Version nicht, wie der Vorgänger, vor allem Entwicklungsländern bedienen, sondern auch in unseren Gefilden den Bildungsmarkt erobern. Das spiegelt sich auch in der Ausstattung wieder: Der Celeron M 900 MHz ULV Prozessor ist identisch mit der CPU des Asus Eee PC. Eine mechanische Festplatte mit 40 Gigabyte bietet viel Platz für Multimediainhalte.

Fotogalerie: Ein Blick auf Intels 2go PC

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der Monitor wurde im Vergleich zum Vorgängermodell von 7 auf 9 Zoll vergrößert, allerdings bei identischer Auflösung von 800 mal 400 Pixeln. 512 Megabyte RAM und eine VGA-Webcam finden sich ebenfalls im Eee PC.

Preislich spielt der 2go PC in der Liga des Asus-Winzlings. Das Intel-Netbook kostet um die 400 Dollar. Beim Betriebssystem kann zwischen Windows XP und Linux gewählt werden. Ob der 2go PC auch nach Europa kommt, ist aber noch nicht bekannt.