iPhone 3G pusht Safari

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Die Anteile des mobilen Safari-Browsers am gesamten Webverkehr sind im vergangenen Monat sprunghaft angestiegen. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Webanalyse-Firma Net Applications hervor. Hintergrund ist die Markteinführung des iPhone 3G.

“Die Veröffentlichung hat den Anteil am Browser-Markt stark gesteigert”, heißt es von Net Applications. “Vor dem Launch hatten sich die Zahlen eingependelt, aber seitdem setzt sich der Aufwärtstrend wieder fort.” Vor dem Start des iPhone 3G hatte sich der Marktanteil zwischen 0,16 Prozent und 0,19 Prozent eingependelt, nach dem Start lag er bei 0,3 Prozent. Das entspricht einer Steigerung von 58 Prozent.

Fotogalerie: Weltweite Hysterie über das iPhone 3G

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die Daten basieren auf den Besucherzahlen der Seiten, die am NetShare-Partnerprogramm von Net Applications teilnehmen. Die Zahlen anderer Webstatistik-Dienstleister können variieren, aber es lassen sich zumindest Trends erkennen.

Dieser zeigt auch, dass Microsofts Internet Explorer weiter Marktanteile verliert – konkret von 78,36 Prozent im Oktober vergangenen Jahres auf 72,15 Prozent im August dieses Jahres. Im gleichen Zeitraum konnte Firefox von 14,97 Prozent auf 19,73 Prozent zulegen ebenso wie Apples Safari-Browser. Dieser steigerte seine Marktanteile von 5,09 Prozent auf 6,37 Prozent.