Radikale Rochade im Vorstand der IDS Scheer

EnterpriseJobsManagementProjekteSoftware-Hersteller

Thomas Volk geht. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der IDS Scheer AG muss Peter Gérard weichen. Gérard wird mit Wirkung zum 1. September 2008 zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Er war zuvor Mitglied des Aufsichtsrats von IDS Scheer leitete die Restrukturierung. Volk schied aus dem Unternehmen aus.

Gérard hatte das von Prof. August-Wilhelm Scheer, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der IDS Scheer AG, gegründete Restrukturierungskomitee geleitet. Es sollte dem Vorstand mit Thomas Volk an der Spitze dabei helfen, die Margen- und Aktienerwartungen wieder auf Kurs zu bringen. Dieser Etablierung einer neuen, starken Entscheidungsebene an der Spitze folgte jetzt die logische Konsequenz. Derjenige, der den Restrukturierungsplan für das Gesamtunternehmen ausarbeitete soll ihn nun auch umsetzen und verantworten. All dies wurde erst jetzt bekannt gemacht.

Dieser Plan sieht vor, dass die Marktbearbeitung der ARIS Softwareprodukte und der Beratung künftig zusammengeführt werden. Die vier Regionen DACH, EMEA, Americas und Asia Pacific werden jeweils von einem Vorstandsmitglied gesteuert und verantwortet.

Der neue Vorstandsvorsitzende Peter Gérard ist zuständig für das Geschäft in den Regionen Americas und Asia Pacific und führt zudem die zentralen Abteilungen Personal, Corporate Development, Legal Services und Marketing. Dr. Dirk Oevermann übernimmt die Verantwortung für die Regionen DACH und EMEA. Dr. Wolfram Jost zeichnet weiterhin verantwortlich für die Produktstrategie, Forschung und Entwicklung und übernimmt zusätzlich die Global Product Services. Jörg Vandreier ist als Finanzvorstand verantwortlich für Finance & Controlling, interne IT und Investor Relations.

Die internationale Organisation wird auf die Bündelung der Ressourcen und die Stärkung des Vertriebs der ARIS Lizenzen fokussiert. Dazu gehören der Abbau von Hierarchieebenen, eine stärkere Branchenorientierung und die Straffung der internen Prozesse. Damit werden durchgreifende Maßnahmen zur Ertragssteigerung in der internationalen Organisation implementiert und umgesetzt. Wie IDS Scheer mitteilte, soll Gérard nun die Neuausrichtung von IDS Scheer zügig voranbringen und die Profitabilität des Unternehmen in den zweistelligen Margenbereich zurückführen. August-Wilhelm Scheer spricht von der “stärksten Restrukturierung in der Firmengeschichte die IDS Scheer AG”.