Commodore stellt neues Netbook vor

CloudEnterpriseMobileServer

Auf der Internationalen Funkaustellung (IFA) in Berlin hat Commodore sein neues Netbook vorgestellt. Es soll als Ultra Mobile Media Device (UMMD) vermarktet werden.

Das Commodore-Netbook ist mit einem 10-Zoll-Display ausgestattet. Das Commodore UMMD 80107F wird von einer 1,6 Gigahertz schnellen C7-M-CPU von Via angetrieben. Das Netbook verfügt über über 1 Gigabyte RAM, WLAN, Bluetooth und eine 80-Gigabyte-Festplatte.

Ähnlich wie bei anderen Netbooks ist im Display-Rahmen eine 1,3-Megapixel Webcam eingebaut. Im Rahmen des Displays ist eine Webcam mit einer Auflösung von 1,3 Megapixel integriert. Zusätzlich verfügt das Gerät über ein Mikrofon und Lautsprecher. Das Gerät soll für 399 Euro noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Mit dem Versuch in die Netbook-Riga einzusteigen, versucht Commodore seine traditionsreiche Marke wiederzubeleben. Zuletzt war der Versuch gescheitert, als 2007 das niederländische Unternehmen Commodore Gaming Spiele-PCs auf den Markt gebracht hatte.