Infineon ist Weltmarktführer bei Leistungshalbleitern

E-GovernmentEnterpriseManagementNetzwerkeRegulierung

Infineon Technologies ist erneut die Nummer 1 im Markt für Leistungshalbleiter und -module und im Jahr 2007 schneller als der Weltmarkt gewachsen. Dies bestätigt das Marktforschungsunternehmen IMS Research in seinem aktuellen Marktbericht.

Auf 9,7 Prozent hat Infineon demnach bei Leistungshalbleitern und -modulen seinen Umsatzanteil am Gesamtmarkt ausgebaut. Diesen beziffert IMS Research in 2007 auf 13,6 Milliarden Dollar (2006: 12,5 Milliarden Dollar). An zweiter Stelle steht STMicroelectronics mit einem Umsatzanteil von 7,4 Prozent.

Im Bereich Leistungselektronik wuchs Infineon im Jahr 2007 um 23 Prozent, während der globale Markt nur 9,3 Prozent zulegte. IMS Research geht davon aus, dass der Markt für Leistungshalbleiter und -module in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich 8 bis 9 Prozent jährlich wächst.

“Obwohl ursprünglich in 2007 ein schwächerer Markt für Leistungshalbleiter und -module erwartet wurde, blieb die Nachfrage hoch und viele Marktbereiche verzeichneten ein beachtliches Wachstum”, sagte Ash Sharma, Research Director bei IMS Research und Mitverfasser der Studie “The Global Market for Power Semiconductor Discretes & Modules 2008”.

“Leistungshalbleiter und -module senken die Verlustleistung und optimieren die Energieeffizienz über die gesamte Wertschöpfungskette von der Energiegewinnung über die Verteilung und bis zum Verbrauch”, sagte Arunjai Mittal, Senior Vice President und General Manager, Power Management and Drives bei Infineon Technologies.