sd&m geht mit Capgemini SAP Business Solutions zusammen

E-GovernmentEnterpriseManagementOutsourcingProjekteRegulierungSoftwareSoftware-Hersteller

Die sd&m software design & management AG wird ab dem 1. Oktober 2008 mit Capgeminis SAP Business Solutions zusammengehen. Die sd&m AG gehört bereits seit 2001 als 100-prozentige Tochtergesellschaft zu Capgemini, trat aber bisher eigenständig am Markt auf. Das neu geformte Tochterunternehmen wird unter dem Namen ‘Capgemini sd&m’ firmieren.

sd&m war ja seit jeher spezialisiert auf die Entwicklung von Individualsoftware, die Capgemini SAP Business Solutions sind Experten für betriebswirtschaftliche Standardsoftware. Künftig bedienen wir als IT-Dienstleister die steigende Nachfrage nach Prozessberatung und hybriden Lösungen aus Individual- sowie Standardsoftware, weil wir glauben, dass das ein großer Markt werden wird. Anbieter, die nur das eine oder das andere anbieten, werden Umsätze einbüßen”, zeigte sich Edmund Küpper, Vorstandsvorsitzender der sd&m AG und künftiger Leiter von Capgemini sd&m, im Gespräch mit silicon.de überzeugt.

“Den neue entstehenden Markt wollen wir mit einem gemeinsamen Brand adressieren – und Outsourcing nach Indien oder Polen anbieten. Letzteres konnte sd&m seinen Kunden nur mit Argumentationshilfe über die Mutter anbieten. Zusammengefasst offeriert Capgemini sd&m Prozess- und IT-Beratung, individuelle Softwarelösungen, Implementierung und Roll-out von Standardsoftware sowie Systemintegration”, so Küppers weiter.

Bei Fusionen und Übernahmen werden in der Regel redundant besetzte Stellen abgebaut. In diesem Fall will Küppers von Entlassungen aber nichts wissen: “Wir denken nicht daran, Mitarbeiter zu entlassen – im Gegenteil. Sowohl sd&m als auch Capgeminis SAP Business Solutions waren und sind auf der Suche nach Fachkräften. Das wird sich im Falle des neuen Unternehmens nicht ändern”, so der Vorstandsvorsitzende gegenüber silicon.de.

Gemeinsam wird Capgemini sd&m rund 2000 Mitarbeiter an zehn Standorten in Deutschland und der Schweiz haben. Die Geschäftsleitung von Capgemini sd&m wird aus den Vorständen der sd&m AG Edmund Küpper (Vorsitzender), Burkhard Kehrbusch (Stv. Vorsitzender), Rüdiger Azone, Dr. Uwe Dumslaff, Kai Grambow, Dr. Michael Rading, Josef Ranner sowie den beiden für SAP Business Solutions zuständigen Geschäftsführern der Capgemini Deutschland GmbH, Dr. Peter Lempp und Dr. Olaf-Rüdiger Hasse, bestehen.

Erst im Februar dieses Jahres hatten die Unternehmen der Capgemini-Gruppe in Deutschland und der Schweiz ihre Kompetenzen in der SAP Business Solutions gebündelt. Den Kern der Division bilden Capgemini-Berater aus dem Process & Application Consulting sowie SAP NetWeaver-Spezialisten der Capgemini-Tochter sd&m.