Acer bringt iPhone-Konkurrenten

CloudEnterpriseMobileServer

Der Computerhersteller Acer plant offenbar eine Art iPhone mit Windows Mobile, möglicherweise auch mit Googles Android und will damit den Handymarkt auf Anhieb erobern. Beflügelt wird dieser Traum von Apples Markterfolg.

Im ersten Quartal 2009 werde Acer ein Handy mit Touchscreen auf den Markt bringen, sagte Acer- Präsident Gianfranco Lanci dem Online-Portal der Finanzzeitschrift Capital. Als Betriebssystem werde Windows Mobile installiert. Lanci schloss aber nicht aus, künftig auch Geräte mit der von Google initiierten Mobilfunk-Plattform Android anzubieten.

Das Smartphone werde über eine Internet-Verbindung per UMTS verfügen und knapp 500 Euro kosten. Der Markt für diese Geräte wächst derzeit rasant, im zweiten Quartal stieg der der Absatz laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner um 15,7 Prozent auf 32,2 Millionen Stück. Marktführer ist bisher Nokia mit einem Anteil von 47,5 Prozent.

Auch im Bereich Netbooks hat Lanci ehrgeizige Ziele. Er sei zuversichtlich, dass Acer seine Spitzenposition in Deutschland verteidigen könne, da es gerade hierzulande eine “sehr hohe Nachfrage” nach Acer-Produkten gebe, speziell für Netbooks der Serie Aspire.

Fotogalerie: 'Eee PC 901' versus 'Acer Aspire One'

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Grundsätzlich will Lanci bis Ende des Jahres alle Konkurrenten abhängen. Dank “genügend Kapazitäten in den Fabriken” sei er “extrem zuversichtlich”, sechs Millionen der rund 300 Euro teuren Mini-Notebooks zu verkaufen. Selbst der Netbook-Pionier Asus werde diese Verkaufszahl mit seinem Eee PC nicht erreichen.