Mick Jagger unterstützt EU-Kommissarin Kroes

E-GovernmentEnterpriseManagementProjekteRegulierungService-ProviderSicherheit

Rolling-Stones-Legende Mick Jagger wird Berater von EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes. Gemeinsam mit einer Beratergruppe, zu der auch Apple-Chef Steve Jobs gehört, soll er für die Wettbewerbshüter einen Bericht zur Online-Musik erstellen.

Angeführt wird das informelle Gremium von dem Chef des französisch-amerikanischen Elektronikkonzerns Alcatel-Lucent, Ben Verwaayen. Ein Sprecher von Neelie Kroes sagte, dass die Berater für ihre Tätigkeit kein Geld erhalten. Zu der Gruppe gehören neben Jagger und Jobs auch Fiat-Geschäftsführer John Elkann oder Ebay-Chef John Donahoe.

Im Mittelpunkt der Arbeit der Beratergruppe steht das Thema Internethandel, da es dabei auch um Musik im Internet gehe, sei Jaggers Meinung gefragt, hieß es aus der Kommission. Kroes sagte, es sei überall in Europa möglich, eine Musik-CD über das Internet zu kaufen. Es sei aber nicht überall möglich, dieselbe Musik überall elektronisch herunterzuladen.

Die Wettbewerbskommissarin sagte, es handle sich um eine komplizierte Materie, denn es gehe um Rechte und Lizenzen. Die Gruppe wird nach einem bisherigen Zeitplan bis Ende Oktober einen Bericht vorlegen.