Trojaner tarnt sich als iPhone-App

EnterpriseSicherheit

Der Sicherheitsdienstleister Sophos warnt vor einer Malware, die vorgibt, ein beliebtes Spiel für das iPhone zu sein. Allerdings unterstützt der Schädling nicht das Apple-Betriebssystem sondern lediglich Windows.

Aber den Autoren des Wurms scheint es lediglich darum zu gehen, bei den potentiellen Opfern Interesse zu wecken. Über den Trojaner, so Sophos in einem Advisory, können die Angreifer einen infizierten PC entern. Die Forscher haben den Schädling ‘Troj/Agent-HNY’ getauft.

Er verbreitet sich per Mail mit dem Anhang ‘Penguin.Panic.zip’. Penguin Panic ist ein verbreitetes Spiel für das iPhone. Da vor allem die Fans von Video-Spielen als potentielle Opfer adressiert werden, wirbt die Mail zudem mit den beliebtesten Apple-Spielen oder mit “virtual iPhone Games!”.

Die Sicherheitsexperten glauben, dass der Trojaner lediglich ein Hintertürchen öffnen soll, um Hackern die Möglichkeit zu geben, auf den gekaperten PC weitere Schadware einzuschleusen oder um das angegriffene System als Spamschleuder zu versklaven.

Für Kopfschütteln jedoch sorgt bei Sophos die Tatsache, dass der Schädling weder auf Mac OS läuft noch auf dem iPhone, sondern lediglich auf Windows. Vielleicht sollen die genarrten Nutzer glauben, dass sich in der ausführbaren Datei noch ein Installer für das iPhone verbirgt und daher auf das Icon klicken.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen