Asus bastelt an Videotelefon für Skype

CloudEnterpriseMobileNetzwerkeProjekteServerService-ProviderTelekommunikationWorkspaceZubehör

Der taiwanesische Hersteller Asus könnte schon bald ein Skype-zertifiziertes Videotelefon auf den Markt bringen. Das Gerät wird voraussichtlich den Namen ‘AiGuru SV1’ tragen.

Es soll mit einem Sieben-Zoll-Bildschirm aufwarten und sowohl ein Ethernet-Kabel als auch WLAN für die Internetverbindung nutzen. Eine offizielle Ankündigung des Geräts von Asus wurde zwar kürzlich wieder zurückgezogen. Allerdings konnte anlässlich eines Events zum fünften Geburtstag von Skype in London bereits ein Blick auf das AiGuru SV1 geworfen werden, berichtete das britische Technikportal Pocket-lint. Demnach könnte das Gerät noch im September in die Läden kommen.

Fotogalerie: Das geheime Innenleben des EeePC 901

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Noch findet sich kein echtes Videotelefon im Skype-Shop, doch genau das soll sich mit dem AiGuru SV1 offenbar ändern. Mit Sieben-Zoll-Display, integrierter Webcam, Lautsprecher und Mikrofon soll das Asus-Gerät Skype-zu-Skype-Gespräche ebenso wie Videotelefonie via Skype ermöglichen. Die Auflösung des Displays dürfte mit 800 mal 480 Bildpunkten etwas höher liegen als jene der Webcam (600 mal 480 Pixel).

Die bislang in die Öffentlichkeit gelangten technischen Daten offenbaren jedoch noch Schwächen. So kritisierte der Branchendienst Wired, dass die Gesprächslaufzeit im Akku-Betrieb mit nur 20 Minuten angegeben wurde. Ob die Batterie oder andere Teile des AiGuru SV1 noch nachgebessert werden oder der zunächst mit rund 250 Euro angesetzte Preis noch sinkt, dürfte sich relativ schnell klären.

Von einem Verkaufsstart für Nordamerika und Europa Anfang Oktober war in der vorerst zurückgezogenen Ankündigung die Rede. Bereits Ende September werde das Gerät im britischen Handel sein, meldete Pocket-lint. Von Asus Deutschland hieß es allerdings, dass “keine Informationen zur Verfügbarkeit in Europa und Deutschland” vorliegen.