Siemens treibt die Trennung von FSC voran

ManagementSoftwareZusammenarbeit

Der deutsch-japanische PC-Hersteller Fujitsu Siemens (FSC) soll laut eines Berichts des Magazins ‘Euro am Sonntag’ zerschlagen werden. Bereits im Juli gab es erste Gerüchte zur Aulösung des Unternehmens.

Dem Bericht zufolge ist geplant, dass das japanische Unternehmen Fujitsu die Anteile des Partners Siemens aufkauft und im Anschluss daran das Endkundengeschäft weiterverkauft. Als möglicher Käufer wird Lenovo gehandelt.

Fujitsu solle in erster Linie an der Geschäftskundensparte von Fujitsu-Siemens interessiert sein. FSC gehört je zur Hälfte Siemens und dem japanischen Mischkonzern Fujitsu. Der Joint-Venture-Vertrag läuft 2009 aus. Eine Zerschlagung des Unternehmens ist damit frühestens im kommenden Jahr möglich.

Während man sich bei Siemens bislang nicht zu dem Bericht äußern wollte, erklärte ein Sprecher von Fujitsu-Siemens, dass man derzeit noch über die Zukunft des Joint Ventures berate.